Homeless World Cup 2013 in Poznan

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Sonntag, der 18. August 2013

Der achte und letzte Spieltag: Finale!

 

 

Team Germany holt beim Homeless World Cup 2013 in Poznan/Polen den "Cup of Tolerance". In unserem letzten Finale nach der KO-Runde konnte unser Team im Spiel gegen Norwegen nach 4:1 Toren den Cup in den Händen halten. Dies ist der erste Pokal, der bei einem Homeless World Cup seit beginn der Teilnahme 2003 gewonnen wurde.

 

Für unsere Jungs die passende Belohnung für zwei Wochen mit Vorbereitungs-Turnier, Trainingslager, Turnier und parallelem Training…

Den Homeless World Cup nehmen das mexikanische Frauen-Team und die brasilianischen Männer mit in ihre Heimat. Sie haben im Endspiel gegen die Frauen aus Chile bzw. die Männer aus Mexiko gewonnen.

 

Es gab am Abend noch Auszeichnungen für beste SpielerInnen, TorwartInnen, Coaches und weitere Ehrungen, die demnächst auch direkt auf der Seite des Homeless World Cup zu finden sind: www.homelessworldcup.org

 

Besonders in Erinnerung bleibt vermutlich der Torwart aus Bosnien-Herzegovina, der in einem Spiel gleich zwei Verletzungen einstecken musste und dann mit einem gebrochenen Finger leider nicht mehr spielen konnte. Und auch der brasilianische Spieler mit der Nummer 10, der mit nur 3 Teamkollegen angereist ist, da es nicht genügend Geld gab ein gesamtes Team zu senden.

 

Während der Siegerehrung begann ein kleiner Sturm mit heftigen Regenschauern, so das die Veranstaltung spontan verlegt wurde, doch "Platz ist bekanntlich in der kleinsten Hütte" und nach 9 gemeinsamen Tagen in Poznan finden auch ein paar hundert Sportler einen Platz auf engstem Raum.

 

18. August 2013 - Deutschland - Norwegen - 3:1


 

Samstag, der 17. August 2013

Der siebter Spieltag: Ode an den Fußball

 

Ein freier Vormittag und das erste Spiel gegen Hong Kong begann schon um 12:20 Uhr. Ein ziemlich gleich starker Gegner, bei dem wir in der letzten Spielminute noch zum 6:6 ausgleichen konnten und in's Penalty-Schießen gingen. Die Trefferserie im Penalty-Schießen konnte Enrico heute fortsetzen und der erste Schütze aus Hong Kong konnte seinen Penalty nicht verwandeln - also geht es weiter für unser Team - im "Cup of Tolerance" des HWC.

Im zweiten Spiel gegen Wales konnten unsere Jungs noch mehr Fußballspiel zeigen und haben die Zuschauer schwer begeistert: "Die haben super konzentriert und engagiert gespielt." Mit 5:1 Toren ist ein weiterer Schritt geschafft und unser Team steht morgen im Finale!

 

Die Viertel- und Halbfinalspiele der Männer und Frauen waren eine weitere Ode an den Straßenfußball. Wir sind schon sehr gespannt auf die morgigen Finalspiele und werden nach unserem letzten Spiel einfach zuschauen und genießen!

 

Unser morgiges Spiel mit Norwegen um den "Cup of Tolerance" beginnt morgen um 12:15 Uhr - Daumen drücken, dann bringen wir vielleicht den Pokal mit.

 




Freitag, der 16. August 2013

Der sechste Spieltag: Wieder sehr knappe Begegnungen und das Spiel um den "Cup of Tolerance" beginnt!

 

Das morgendliche Training bestand heute aus Spiel und Spaß um den Kopf freizuhalten, keine neuen Übungen da es für einen freien Kopf eher kontraproduktiv wäre. Durch eine kleine Verletzung müssen wir heute auf Adley verzichten, da er sich schonen soll. Manche Spieler haben die Zeit vor dem ersten Spiel noch genutzt, um Postkarten zu schreiben oder kleine Andenken für die Freunde oder Familie gekauft.

 

Im ersten Spiel gegen Finland wurde es zum Ende wieder sehr knapp und spannend. Nach einem 4:4 beim Schlusspfiff musste das Penalty-Schießen entscheiden. Hier gibt es einen Text zum Spiel:

PENALTIES: LOVE THEM OR HATE THEM, THEY PROVIDE REAL DRAMA

 

Im zweiten Spiel gegen Kanada war es ähnlich knapp. In der letzten Minute schoss aber das kanadische Team noch ein Tor, so dass kein Penalty mehr entscheiden musste. Dadurch haben wir unsere Chance auf das Spiel um den Host Cup knapp verpasst und spielen morgen im Toleranz Cup weiter.

 

Leider gab es direkt nach dem Spiel einen Zusammenstoß mit einem der australischen Schiedsrichter. Dieser Vorfall wurde mit dem gesamten Team besprochen, und unser Spieler hat entschieden, das Team für die letzten 3 Spiele von außen zu unterstützen.

 

Am Samstag vormittag gibt es kein Training, sondern ausnahmsweise einen freien Vormittag … der nicht all zu lang ist, da es um 11:00 Uhr schonwieder zum Veranstaltungsort geht, um rechtzeitig zum Spiel um 12:20 Uhr vor Ort zu sein.

 

 

 

Donnerstag, der 15. August 2013

Fünfter Spieltag: Training, 3+2 Punkte inklusive Mittagsschlaf und Australiens erster Sieg!

 

Heute Morgen gab es ein entspanntes Training zur Aktivierung, keine neuen Tipps oder Tricks, nur Wiederholungen der schon geübten Positionsspiele und Kombinationen. Alle waren nach dem Training viel konzentrierter auf dem Spielfeld und haben sich deutlich Mühe gegeben die beiden Spiele zu gewinnen - und es hat geklappt - auch wenn es nicht die einfachsten Gegner waren: 7:1 gegen Korea und 4:4* im Penaltyschießen gegen die Philippinen.

 

Unser Coach sagte nach dem Spiel ganz überzeugt: "Wenn der Homeless World Cup im nächsten Jahr die American Football Tore verwendet, dann gewinnt unser Team bestimmt."

Denn trotz der insgesamt 5 Punkte haben wir gesehen, dass es noch viele Defizite gibt und versuchen dies im morgigen Training nachzuholen: flaches Schießen, die Trefferquote erhöhen und die Konzentration auf dem Spielfeld steigern.

 

Als Special waren heute Vertreter der UEFA da, hat Caps verteilt haben und wir freuen uns sehr, dass sie den Homeless World Cup seit beginn unterstützen. Unser Team inklusive Coach brauchte zwischen den Spielen eine kleiner Erholungspause: Mittagsschlaf am Arbeitsplatz! Sitzsäcke in der Planers Lounge waren dafür wie gemacht. Währenddessen hat der Team Manager viele Spiele angeschaut, dokumentiert und ist zum Beispiel von Bosniens geduldigem Kombinationsspiel begeistert. Ein besonders schönes Spiel hat heute auch zwischen Australien und England stattgefunden: Die Socceroos haben sich den ersten Sieg des Turniers gegen England im Penaltyschießen erspielt.

 

Morgen geht's weiter, um 14:20 Uhr mit dem Spiel gegen Finnland und um 16:40 Uhr mit Canada - natürlich nach dem nun obligatorischen morgendlichen Training!

 

 

 

 

Mittwoch, der 14. August 2013

Vierter Spieltag: schwieriges Spiel, Schwimmen mit den Schweizern, Selbstkritik und Country-Songs

Heute hat das Mittwochstief zugeschlagen. Unkonzentriertheit war in der Begegnung gegen Nord-Irland spielbestimmend. Dazu wurde Tommy gegen Ende des Spiels auch noch verletzt, kann aber voraussichtlich morgen wieder mitspielen.

Nach dem Spiel (7:1) haben sich alle erst einmal abgekühlt, gemeinsam mit den Schweizern, im Schwimmbad.

 

In der abendlichen Teambesprechung wurde das Spiel dann recht gründlich auseinandergenommen: Selbstkritik + Kritik der anderen, mit dem Ziel ab morgen wieder guten Fußball zu spielen. Das soll auch durch ein morgendliches Training unterstützt werden, keine neuen Inhalte, sondern die Wiederherstellung des bis gestern noch guten Fußballspielens.

Am Abend gab es bei den Unterkünften ein Barbecue für alle Teilnehmer, inklusive Live-Musik. Cover-Country-Songs zum tanzen und mitsingen … gesungen und getanzt haben unsere Jungs zwar weniger, aber vielleicht beginnt ja schon die Konzentration für den morgigen Tag mit den zwei Spielen gegen Korea (13:20 Uhr) und die Philippinen (17:00 Uhr).

 

Also, Daumen drücken für die nächsten Spiele der zweiten Gruppenphase!!

 

Dienstag, der 13. August 2013

Dritter Spieltag: Das Ende der Vorrunde nach einem morgendlichen Training

Beim Training am Morgen waren die Jungs mit viel Engagement bei der Sache und haben sich damit sehr gut auf den heutigen Tag vorbreitet. Im ersten Spiel gegen Luxemburg zeigten unsere Fußballer, dass sie nicht nur das Positionsspiel trainiert haben, sondern damit auch Ruhe in's Spiel bringen können. Der Wechsel zwischen Angriff und Verteidigung wurde immer reibungsloser und die gegenseitige Unterstützung auf dem Feld ebenfalls verbessert. Das zeigte sich dann auch im Ergebnis mit 8:4 Toren und drei Punkten für unser Team!

Gegen die Ukraine half das zusätzliche Training leider nicht um einen Punkt zu erhalten, doch ALLE haben - gegen den nun Gruppenzweiten - bis zum Ende sehr gut gekämpft. Nach dem Spiel erhielt unser Torwart Denny eine besondere Auszeichnung für sein gutes Spiel und seine Anstrengungen im Sinne des Fair Play. Diese Auszeichnung wurde vom australischen Schiedsrichter Hary Milas verliehen. Herzlichen Dank an Hary und herzliche Glückwünsche an Denny!!

 

Unser Team ist damit Gruppenfünfter geworden und zieht in die "untere Hälfte" der zweiten Gruppenphase ein. Unsere neue Gruppe (E) besteht aus Kanada, Finnland, Nord Irland, den Philippinen & Süd Korea - morgen geht es um 14:00 Uhr gleich weiter mit dem Spiel gegen Nord Irland!

 

Zu den Fotos!

Und hier ist das Video vom Spiel gegen Luxemburg:

13. August 2013 - Deutschland - Luxemburg - 8:4


 

Montag, der 12. August 2013

Zweiter Spieltag: eine noch knappere Entscheidung und das Spiel gegen den Vize-Weltmeister Mexiko

 

Beim ersten Spiel gegen Kroatien hat unser Team einfach super gespielt. Und obwohl in der letzten Minute nur noch zwei Spieler auf dem Platz waren, konnte das Unentschieden(5:5) gehalten werden. Im darauf folgenden Penaltyschießen haben wir dann zwar leider das Nachsehen gehabt, beim ansehen der Spielaufzeichnung kam jedoch die folgende Erkenntnis: "Stimmt, so schlecht waren wir ja gar nicht!"

Richtig. Die Mannschaft hat sich in der Verteidigung deutlich gesteigert, die Kommunikation auf dem Platz und auch das Feedback in der Gruppe sind deutlich besser geworden.

Nach dem ersten Punkt im Turnier wurde erstmal gewaschen -  selbst ist die Mannschaft - denn unser lieber Volunteer ist erst 15 Jahre jung, ohne World Cup Erfahrung und auch ohne viele Informationen zum Ablauf ausgestattet … aber es sind ja noch 6 Tage und "Integration durch Sport ist schließlich unser Motto" - in ein paar Tagen werden wir eingespielt sein!

 

Von dem zweiten Spiel des Tages gegen Mexiko gibt es leider kein Video, aber auch dies würde zeigen, dass trotz der deutlichen Tordifferenz (12:1) und des harten Gegners alle im Team ihr Bestes und nicht auf-gegeben haben!

 

Zum Ende des sonnigen und windigen Tages gab es wieder ein reichhaltiges Abendessen und die obligatorische Teambesprechung. Das Ergebnis: für morgen früh hat sich das Team ein Spezialtraining zum Thema "Positionen" gewünscht und für die zwei folgenden Spiele werden die persönlichen Ziele in einem erreichbaren Rahmen gesetzt. Unser Coach darf heute früher in's Bett und seine Erkältung auskurieren, damit gegen Luxemburg und die Ukraine auch hinter der Bande keiner in's Schwächeln kommt.

 

Die zwei Spiele am Dienstag:

 

13:00 -  LUX - GER

16:20 -    UKR - GER

 


12. August 2013 - Deutschland - Kroatien - 5:5* (nach Penalty-Schießen)

 

Sonntag, der 11. August 2013

Erster Spieltag: knappe Entscheidung und großes Spiel

 

In dem ersten und einzigen Spiel mit dem Team aus Italien wurden heute die ersten Homeless World Cup Bedingungen erfahren und gemeistert. Und zwar sehr gut. Nach einer spielerischen Überlegenheit der Italiener in der ersten Halbzeit (4:1) holte unser Team in der zweiten Hälfte deutlich auf - nicht nur an Konzentration und Spielaufbau - auch an Toren, so dass es ein sehr knappes Ergebnis mit 8:7 Toren für Italien gab. Beeindruckt von der Stärke und Ausdauer unseres Teams waren die Zuschauer vermutlich mehr als die aktiven auf dem Feld,  doch es war deutlich zu sehen, dass unser Team zwar ein wenig länger brauchte um in's Spiel zu kommen, dann aber gute Spielzüge und ein schneller, kraftvoller und fairer Fußball gespielt wurden.

Am Abend wurde eine besondere Eröffnungsfeier des Homeles World Cup im Rahmen des Spiels von Lech Poznań gegen Korona Kielce vorbereitet. Die Team-Captains alles Länder liefen mit den Flaggen in das Stadion ein und waren Teil der Eröffnungsfeier. Lech Poznań gewann mit 2:0 und Fotos zum ganzen Tag sind hier auf unserer Webseite und auch bei facebook zu sehen! Falls es ein Video der Spiele gibt, wird es auch hier verlinkt.

 

Am Montag, den 12. August werden zwei Spiele gespielt:

12:40 Uhr gegen Kroatien

15:00 Uhr gegen Mexico (Vize-Weltmeister 2012)

 

Die Ergebnisse und auch Videos sind auf der Seite des Homeless World Cup zu verfolgen: www.homelesswordcup.org

 

Hier folgen weitere, tägliche Berichte zu unserem Team!

 

 

Samstag, der 10. August 2013

Der Weg zur WM führte in diesem Jahr über Wroclaw und Kargowa

 

Nach einem spannenden Turnier mitten im Zentrum und direkt am Rathaus von Wroclaw hat unser Team sich den 8. Platz erspielt. Zum ersten Mal zusammen auf dem Feld wurden die Grundlagen des Straßenfußballs mit allen Homeless World Cup Regeln erprobt und auch gleich die Namen der Mitspieler gelernt.

Besondere Gäste bei diesem Turnier waren die Teams aus Namibia und Argentinien, die auch mit uns und den Ungarn in das gemeinsame Trainingslager bis zum Homeless World Cup nach Kargowa eingeladen sind. Die etwas abenteuerliche Anreise zum Trainingslager und die freundliche Begrüßung in Kargowa wurde ausschließlich durch die Mücken getrübt, die nicht nur zur Dämmerung und Nacht aktiv sind, sondern auch bei strahlendem Sonnenschein und über 30°C.

 

Heute begann der Homeless World Cup in Poznan mit einer Parade zum Veranstaltungsort und der Auslosung der Gruppen. Unser Team ist zusammen mit Mexico, Italien, der Ukraine, Kroatin und Luxemburg in einer Gruppe, morgen das erste Spiel startet um 11:55 Uhr gegen Italien!